Zahnkronen & Prothesen

Zahnkronen

Durch den Einsatz von Zahnkronen lassen sich vor allem Form- und Farbkorrekturen durchführen. Die überkronten Zähne bekommen automatisch einen dauerhaften Schutz und die gewünschte Stellung.


Metallfreie Kronen

Metallfreie Kronen sind in ihrer ästhetischen Wirkung unübertroffen.

Auch Porzellankronen mit ZIRKONOXIDKERN sind 100% metallfrei. Sie sind laservermessen und computergefräst. Das Lichtverhalten im Mund gleicht dem natürlicher Zähne.

Vollkeramische Kronen

Vollkeramische Brücke - das Verfahren


Stiftkronen

Um stark beschädigte Zähne zu erhalten, werden Stiftkronen angefertigt.

Dazu wird im Wurzelkanal ein individuell modellierter, gegossener Stift verankert. Auf diesen Stift wird anschließend eine Krone aufgesetzt.

Mit Einsatz von Zahnkronen und/oder Brücken werden nicht nur einzelne Zähne/Lücken versorgt, sondern auch komplette Restaurationen von Zahnreihen durchgeführt.


Zahnbrücken

Eine Zahnbrücke ersetzt fehlende Zähne. Sie wird auf die beschliffenen Nachbarzähne fest einzementiert und ist nicht herausnehmbar.


Zahnprothesen

Eine Prothese ist herausnehmbarer Zahnersatz. Sie wird notwendig, wenn man auf Grund eines Zahnverlustes die Kaufunktion nicht mehr durch einen festsitzenden Zahnersatz wiederherstellen kann.

Je nach Ausmaß des Zahnverlustes unterscheidet man zwischen Teilprothesen, bei denen die verbliebenen Zähne zur Verankerung dienen, und Vollprothesen, bei denen keine eigenen Zähne mehr vorhanden sind.


Teilprothesen

Metallgerüst-Teilprothese
Metallgerüst-Teilprothese

Die einfachste Möglichkeit eine Teilprothese sicher an den restlichen Zähnen zu verankern besteht in der Anwendung von Klammern. Ein Vorteil der Klammer ist, dass kariesfreie oder wenig zerstörte Zähne zur Aufnahme einer Klammer im Allgemeinen nicht überkront werden müssen. Allerdings werden diese Zähne durch die Klammern auch zusätzlich belastet.

Wenn nur noch zwei gesunde Wurzeln zur Verfügung stehen, kann man diese mit Kappen abdecken, in die sogenannte Kugelanker eingearbeitet sind. Diese funktionieren wie  Druckknöpfe und der Prothesenhalt ist damit bestens gesichert.


Teilprothesen klammerfrei

Zur Verbesserung des Halts einer Teilprothese werden an mindestens zwei Restzähnen Kronen befestigt, in die unsichtbare Verankerungselemente eingearbeitet sind.

Je nach der Indikation kommt Geschiebe-, Steg- oder Ankertechnik zum Einsatz.

Ein ästhetisch hochwertiger Zahnersatz mit perfektem Halt sorgt für optimalen Tragekomfort und störungsfreie Kau- und Sprachfunktion.


Totalprothesen

Vollprothesen werden dann angefertigt, wenn in einem Kiefer keine eigenen Zähne mehr vorhanden sind.

Auch ungünstige Kieferformen mit stark reduzierten Kieferkämmen lassen sich mit einer gut sitzenden und einwandfrei funktionierenden Totalprothese versorgen.

Dies geschieht zum einen durch sorgfältige Herstellung der Prothesenbasis - des Bereichs, der die Schleimhaut bedeckt - und zum anderen durch die Abstimmung der Prothese auf das funkionelle und mimische Muskelspiel des Patienten.

Mit nur zwei Implantaten und einer Kugelankerverbindung wird der Halt einer Totalprothese erheblich verbessert.


Teleskopprothesen - herausnehmbare Brücke

Sollte eine festsitzende Brücke auf Grund vieler fehlender Zähne nicht möglich sein, kann der Zahnersatz herausnehmbar gestaltet werden. Dazu werden die vorhandenen Zähne überkront (Primärkronen). Die herausnehmbare Brücke wird dann auf diese Primärkronen gesteckt. 

Der Halt dieser herausnehmbaren Brücken ist sehr gut, eine optimale Mundhygiene für den Patienten ist möglich. Ein großer Vorteil ist die Erweiterbarkeit bei Zahnverlust, ohne dass eine Neuanfertigung des Zahnersatzes erfolgen muss. 


Sofortprothesen - kein Tag ohne Zähne!

Die Sofortprothesen werden noch vor der geplanten Extraktion angefertigt und gleich nach dem Eingriff eingesetzt.

Somit können Sie noch am selben Tag mit einem neuem Lächeln nach Hause gehen.